Die LEARNTEC ruft wieder! Ihr Weg durch den Messe-Rummel

Am 29. Januar 2019 startet wieder die laut Organisator größte Veranstaltung für digitale Bildung in Europa: die LEARNTEC. Beim letzten Mal verzeichnete sie mehr als 10.000 internationale Fachbesucher und Kongressteilnehmer. 302 Aussteller aus 14 Nationen zeigten Trends und neueste Lösungen für digitales Lernen.

Für 2019 kündigt die LEARNTEC Vorträge und Workshops von mehr als 120 Referenten an. Erstmals hat Jane Hart das Kongressprogramm mitkonzipiert, sodass es ein umfangreiches englischsprachiges Vortragsprogramm geben wird. Jane Hart setzt den Schwerpunkt ganz klar auf das von ihr eingeführte Modern Workplace Learning (MWL): „Der Kongressteil wird Präsentationen und interaktive Workshops beinhalten, die die sich schnell verändernde Welt des Lernens am Arbeitsplatz behandeln,“ kündigte Jane Hart in einer Pressemitteilung der LEARNTEC an.

Damit Sie in dem reichen Angebot den Überblick bewahren, haben wir Ihnen in diesem Artikel unsere Highlights zusammengestellt. Außerdem verraten wir, was Sie von LearnChamp auf der Messe erwarten können.

 

Nicht entgehen lassen!

Eröffnet wird die Messe am 29. Januar um 10.30 Uhr mit einer Keynote von Prof. Andreas Schleicher, Generaldirektor Bildung der OECD. Spannend wird am ersten Messetag sicher auch Clark Quinns Vortrag über „Professionalism in Practice: Debunking Learning Myths, Superstitions, and Misconceptions”, der Teil des Kongressprogramms ist. Ein weiterer Tipp ist Donald Clark, der über den Einsatz von Chatbots fürs Lernen sprechen wird. Und dann gibt es schon eine erste Gelegenheit, Jane Hart zu erleben. Nach ihrer Eröffnung des Kongress-Tracks für Modern Workplace Learning wird sie gemeinsam mit Paul Jocelyn erklären, warum man bei digitalem Lernen die menschliche Komponente nicht unterschätzen sollte: „Why the human stuff is the basis of your Digital Learning Transformation“.

Am zweiten Messetag wird Dirk Röhrborn, Bitkom Präsidiumsmitglied, in seiner Keynote den Fokus auf Digitale Bildung im Mittelstand lenken. Ganz neu ist 2019 auf der Messe eine eigene AR/VR Area mit zahlreichen praxisnahen Vorträgen. Dort werden Anwendungen aus unterschiedlichen Branchen und mit verschiedensten Lerninhalten gezeigt. So berichtet zum Beispiel am zweiten Messetag die Deutsche Bahn über den Einsatz von VR für eine Stellwerksimulation. Ein Vortrag widmet sich VR in der Pilotenausbildung, ein weiterer der Anwendung in der Pflegeausbildung, um Patientensicherheit zu gewährleisten.

Am Vormittag des dritten Messetags wird Charles Jennings, engagierter Verfechter des 70:20:10-Modells, als Teil des Kongresses eine zweiteilige interaktive Session zum Thema Führungskräftetraining gestalten: „How to work with managers to enable learning as part of daily work”. Am späten Nachmittag wird er noch einmal zu erleben sein. Gemeinsam mit Jane Hart und zwei weiteren internationalen Koryphäen des digitalen Lernens – Harold Jarche und Clark Quinn – wird er in einer interaktiven Session über die Frage diskutieren: “How do we help our organisations break out of the traditional training mindset and embrace a new world of workplace learning?”. Die Vier werden so dem Kongressprogramm gegen Ende sicher noch ein weiteres Highlight hinzusetzen.

 f9a77bdf-ed87-4293-9321-150dfc838asc4b-3

LearnChamp auf der LEARNTEC

LearnChamp hat seinen Messeauftritt 2019 ganz dem von Jane Hart ausgegebenen Thema des Modern Workplace Learnings verschrieben und zeigt Ihnen praxisnahe, pragmatische Lösungen, die Mitarbeiter schnell befähigen, ihre Arbeit gut zu machen. Wie schon 2018 werden wir Sie an zwei Ständen begrüßen. Unseren großen Stand (D40) kennen Sie wahrscheinlich schon aus den vorigen Jahren, wo wir uns mit Ihnen über Ihre Fragen und Pläne fürs Digital Learning austauschen wollen –natürlich bei einer guten Wiener Melange. Beispiele unserer Arbeit haben wir selbstverständlich auch parat. Unser Stand G20 steht ganz im Zeichen unserer Open-Source-Produkte Totara Learn (LMS) und Adapt Learning (Responsive Learning Content). Dort zeigen wir Ihnen gern Demos der beiden Tools und Beispiele, die wir damit umgesetzt haben.

Ein solches Kundenprojekt möchten wir Ihnen ausführlicher vorstellen. Wie wir gemeinsam mit SPAR Österreich eine personalisierte und responsive Totara-Lernplattform für mehr als 50.000 Nutzer und zwei Unternehmen umgesetzt haben, zeigen wir Ihnen in einem Vortrag im Rahmen des Messeprogramms am 29. Januar um 11.45 Uhr im Trendforum. Unter dem Titel „Was kann Totara für Großunternehmen erreichen?“ werden Michael Fally, E-Learning Manager bei SPAR, und Hubert Dobetsberger, Account Manager bei LearnChamp, Einblick geben, wie wir Schnittstellen zu anderen HR-Systemen geschaffen, die Organisation von Präsenzseminaren erleichtert und natürlich Kurse ins neue LMS migriert haben.

Wollen Sie in Ihrem Unternehmen auf effiziente Weise selbst Responsive Learning Content erstellen? Dann sollten Sie sich unseren Vortrag am 31. Januar um 15.00 Uhr im Anwenderforum) nicht entgehen lassen. Viktoria Schuiki, Sales Executive bei LearnChamp, wird Ihnen Adapt Ready-to-use vorstellen und zeigen, wie Sie Ihr internes Digital-Learning-Team schnell in Gang bekommen.

Möchten Sie einen Vorgeschmack und wissen, wie Modern Workplace Learning unserer Meinung nach aussehen kann? In diesem Video erklärt Michael Repnik, Gründer und Geschäftsführer von LearnChamp, warum es heute nicht mehr ohne Modern Workplace Learning geht. Schauen Sie mal rein - und noch besser: Besuchen Sie uns auf der LEARNTEC und stellen Sie uns Ihre Fragen rund um Digital Learning in Unternehmen. Wir freuen uns auf Sie! Termine mit uns können Sie ab sofort hier vereinbaren:

https://info.learnchamp.com/meetings/viktoria-schuiki/lets-talk-amazing-learning-experiences

Damit Ihnen bei allem Messerummel, den vielen spannenden Vorträgen und Demos kein Highlight entgeht, haben wir Ihnen hier einen kleinen Messeplaner zusammengestellt:

 

 

 

 

 

Nach oben