Das neue Articulate 360 - Produktpalette aus Bewährtem und Neuem

 Articulate hat am 9. November 2016 mit Articulate 360 sein neues E-Learning Programmpaket veröffentlicht. Articulate 360 fasst die gesamte Articulate Produktpalette in einer Desktop-App zusammen. Neben den altbekannten Programmen wie Storyline, Studio und Replay finden sich darin auch die neuen Werkzeuge: Peek, Rise, Articulate Review, Content Library und Articulate Live.

In diesem Blog-Post gehe ich auf die Neuerungen zu Storyline ein und werde die beiden neuen Tools Articulate Rise und Review kurz vorstellen.

Articulate Storyline 360

Wir verwenden in einer Vielzahl unserer Projekte Articulate Storyline. Flash ist in den letzten Jahren des Öfteren aufgrund von Sicherheitsmängeln in Verruf geraten. Mit Storyline 360 haben wir jetzt neue Möglichkeiten, E-Learningmodule zu exportieren.

 

articulate_1.png

Abbildung 1: Articulate Storyline 360 LMS/Web Export Formate

 

Es kann gewählt werden ob nur HTML5, nur Flash, oder eine Mischform exportiert werden soll. Damit ist Storyline unabhängig von den zukünftigen Entwicklungen rund um Flash und mit HTML5 setzt Articulate auf zeitgemäße Technologie. Für uns bedeutet das, dass wir unseren Kunden weiterhin zukunftssichere und qualitativ hochwertige E-Learningmodule bieten können.

Neben den neuen Exportmöglichkeiten wurde die Preview weiterentwickelt und verbessert. Direkt in der Vorschau kann die Gerätegröße und das Format ausgewählt werden. Es ist daher viel einfacher die E-Learningmodule hinsichtlich ihrer Darstellung auf mobilen Geräten zu prüfen.

articulate_2.png

Abbildung 2: Neue Responsive Playback Optionen

Es lässt sich sogar bestimmen, ob ein Kurs auf einem Gerät nur Quer-, nur Hoch- oder Hoch- und Querformat wiedergegeben wird. Ein Hinweis zeigt dann an, dass das Gerät gedreht werden muss, um den Inhalt anzuzeigen.

articulate_3.png

Abbildung 3: Hinweis für Ausrichtung des Gerätes

 

Zusätzlich zu  den großen Änderungen freuen wir uns auch über neue Features wie „Dial“. Damit werden neue Interaktionen möglich. Ein Beispiel ist hier zu sehen. Die Person ist als „Dial“ gebaut und kann verwendet werden, um sich im Raum umzusehen.

dial_example.gif

 

Auch neue Triggerbedingungen wurden hinzugefügt. Beispielsweise gibt es jetzt eine Art Kollisionserkennung mittels der Bedingungen „Object intersects“ und „Objects intersection ends“. Damit eröffnen sich ganz neue Möglichkeiten für interaktive Übungen.

Articulate Rise

Mit Rise schafft Articulate die Möglichkeit direkt im Browser und mit wenigen Schritten responsive Lerninhalte zu gestalten. Im Gegensatz zu Storyline ist Rise nicht mehr Slide basiert sondern optimiert für die Anwendung auf Touchgeräten. Wir sind gespannt wie sich dieses Tool weiterentwickelt.

Articulate Review

Review als neues Mitglied in der Articulate Produktfamilie ermöglicht das Kommentieren von Articulate Projekten. Gemeinsam mit KundInnen und KollegInnen können Seiten geprüft  werden. Werden zum Beispiel neue Versionen eines Projektes hochgeladen, können diese direkt in Review geöffnet und verglichen werden. Review ist ein vielversprechendes Werkzeug, dass uns die Arbeit mit den Articulate Projekten erleichtern würde. Allerdings muss der Upload auf den Articulate Server noch näher evaluiert  werden, ob dieser hinsichtlich Datenschutz und Sicherheit für uns überhaupt umsetzbar ist.

Zuguterletzt hat Articulate das Bezahlmodell für Articulate 360 umgestellt. Wie bei anderen großen Softwareherstellern, setzt man auf ein Abo-Modell mit jährlicher Gebühr.

Ich freue mich darauf die neuen Features und Tools von Articulate in meiner täglichen Arbeit als Developer zu verwenden und herauszufinden, welche neuen Möglichkeiten sich damit auftun.

Nach oben