Totara LMS 2.9 - die letzte auf Moodle basierte LMS Version ist da

Die andauernde Entwicklung auf dem Gebiet der Lernmanagementsysteme geht jetzt auch mit Totara LMS in eine nächste Runde.
Nachdem Totara Learning Systems im Oktober 2015 die Trennung von Moodle bekanntgab, wollte man sich offiziell mit einer letzten Version, die noch auf Moodle 2.8 und Moodle 2.9 basiert verabschieden. Nutzen Sie also die Chance Ihr Moodle mit Totara 2.9 ohne großen Aufwand zu migrieren und profitieren Sie von vielen neuen und ausgereiften Funktionen.

 

(c) by totaralms.com

Folgende Features erweitern und bereichern diese neue Version:

  • Berichtsverwaltung
    Im Bereich der Berichtsverwaltung und -erstellung hat sich so einiges getan:
    • Klonen von Berichten
      Es ist nun möglich sowohl eingebettete Berichte als auch Nutzergenerierte Berichte einfach zu klonen und auf bestimmte Anforderungen anzupassen. Besonders in Verbindung mit den graphischen Reports ist das eine erhebliche Verbesserun, weil man nun nicht mehr von vorne beginnen muss, wenn man einen bestehenden Bericht graphisch darstellen will.
    • Neuer Export-Typ für Berichte
      Mit einem neuen Export-Plugin wurde nun ein vereinfachter Exportvorgang ermöglicht. Alle bestehenden Exporttypen wurden für dieses Plugin konvertiert und somit die Performance des Exportvorganges gesteigert.
    • Globale Berichtseinschränkungen (Global Report Restrictions)
      Mit diesen Berichtseinschränkungen kann kontrolliert werden, was ein Nutzer von einem Bericht sehen darf und vor allem wer diese Berichte sehen darf. Dies kann auf einzelne Nutzer oder auch auf Globale Gruppen, Hierarchien oder Positionen beschränkt werden. Einstellungen werden standardmäßig auf alle Berichte angewandt, kann jedoch für jeden einzelnen Bericht deaktiviert oder angepasst werden. Mögliche Anwendungsfälle sind beispielsweise
      - Eine Organisation kann einen oder mehrere Berichte sehen, aber nur jene Einträge von Nutzern dieser Organisation
      - Zugang zu Nutzereinträgen eines Berichts beschränken, die einer bestimmten Globalen Gruppe angehören, ohne dies bei jedem einzelnen Bericht einstellen zu müssen
  • Totara Connect
    Diese Neuerung legt voraussichtlich den Grundstein für eine zukünftige Integration mit Totara Social bzw. mit der Funktion der Mandantenfähigkeit. Erster Schritt hier ist die Verknüpfung mehrerer Totara Instanzen (inkludiert auch Totara Social) durch ein Single-Sign On System.
    Verbundene Totara LMS und Social Instanzen teilen hiermit Nutzer- bzw. Anmeldeinformationen und Globale Gruppenzuteilungen, mit all ihren Einstellungen.
    Es ist nun also möglich mehrere Totara LMS oder Totara Social Seiten mit einer bestimmten Totara LMS Site zu verknüpfen, die sozusagen als Identitätsserver fungiert.
  • Erweiterte Funktion bei Globalen Gruppen (Audience Management)
    Das Management von globalen Gruppen ist nun etwas einfacher zu verwalten, dank zweier Einstellungen im Bereich der dynamischen Globalen Gruppen. Hier kann jetzt eingestellt werden, ob Nutzer aus einer Gruppe entfernt werden wenn Sie die Bedingungen nicht mehr erfüllen oder eben in der Gruppe bleiben, auch wenn sie die Bedingungen nicht mehr erfüllen. Es kann ebenfalls eingestellt werden, dass keine neuen Nutzer mehr hinzukommen, auch wenn sie die Bedingungen erfüllen.
    Damit können unerwartete Änderungen in der Mitgliedschaft Globaler Gruppen verhindert werden bzw. bestehende Globale Gruppen eingefroren werden, sodass keine neuen Mitglieder mehr hinzukommen bzw. alte Nutzer, die die Bedingungen nicht mehr erfüllen, der Globalen Gruppen dennoch erhalten bleiben.
  • Anonymes 360 Grad Feedback
    Mit der Version 2.9 ist es nun möglich andere Kursteilnehmer oder Team-Mitglieder anonymes 360 Grad Feedback geben zu lassen. Dadurch kann das Austauschen von Feedback auf anonyme Basis erfolgen und die Lernmotivation gesteigert werden.
    Diese Einstellung kann beim Erstellen oder bearbeiten eines Feedbacks aktiviert / deaktiviert werden. Wird diese Option aktiviert, so wird der Name des Feedbackgebers anonymisiert.

  • Neue Blöcke
    Es gibt nun die Möglichkeit für Lerner neue Blöcke zu generieren und spezifischer zu konfigurieren:
    • Programm Fortschritt
      Mit diesem Block können Lerner die einem bestimmten Programm zugewiesen sind, laufend ihren Fortschritt beobachten, indem sie diesen Block auf Ihren Kursseiten oder ihren individuellen Lernseiten (Mein Lernen, Dashboard) konfigurieren.
    • Kurabschluss Status
      Dieser Block verschafft ebenfalls eine Übersicht über deren Kursabschlüsse und zeigt einen klaren Lernstand/-fortschritt auf.
    • Bericht-Tabellen
      Dieser Block ist besonders geeignet für Berichttabellen, die nach bestimmten Suchmasken, gesonderte Daten liefern sollen. Es kann hier sowohl aus eingebetteten als auch aus nutzergenerierten Berichten ausgewählt werden. Gespeicherte Suchen können ausgewählt werden und liefern daher individuelle Ergebnisse!
  • Verbesserte Datumseingaben
    • Zeitzonen
      Es ist nun möglich, unabhängig von der Zeitzone, ein fixes Datum einzugeben. Das eignet sich zum Beispiel für universale Ereignisse wie Geburtstage, Einstellungsdaten oder Jahrestage.
    • Datum-Masken
      Bisher war das Auswählen von Start- und Enddatum etwas kompliziert, da es oft vorkam, dass das Enddatum sich nicht dem Startdatum anpasste und daher oft in der Vergangenheit lag. Dieses Fehlverhalten wurde nun behoben und das Enddatum passt sich automatisch dem Startdatum an
  • Weitere neue Features
    • Ziel-Typen
      Es ist nun möglich benutzerdefinierte Felder zu persönlichen Zielen hinzuzufügen.
    • Diagramm-Farben
      Mit dem Totara LMS 2.7 Release hat man Möglichkeit die Farben eines graphischen Berichts anzupassen.
    • Designanpassungen
      • Neues Profil-Menü
        Eine positive designtechnische Neuerung ist das Profil-Menü. Klickt man nun auf den Anmeldenamen, so poppt ein Drop-Down Menü auf, das eine gute Übersicht zur eigenen Lernübersicht, über Benotungen und ein Link zum Profil bietet.
      • Neue Profil Übersicht
        Auch die Profilseite wurde umgestaltet. Viele Optionen die bisher in einem eigenen Navigationsmenü auf der linken Seite platziert waren, wurden direkt auf die Profilseite implementiert und vereinfachen daher das Auffinden von besonderen Funktion (wie z.B. die "Anmelden als…" Funktion) erheblich

Laut Aussagen von Totara Learning Systems wird die erste nicht auf Moodle-basierte Totara LMS Version (Totara LMS 9) im Jahr 2016 erscheinen und sowohl mit funktionalen als auch mit designtechnischen Neuerungen überraschen. Mit der Entscheidung sich von Moodle zu trennen, wollte man bewusst einen Weg gehen, der in der Innovation und Weiterentwicklung mehr Flexibilität gewährt und Platz für mehr Individualität bereitet. Es kann dadurch besser auf Kundenwünsche und -anforderungen eingegangen werden ohne sich dabei auf andere Entwicklungen verlassen zu müssen.


New Call-to-action

Nach oben